• Antragssumme 1.000,00 €

Beschreibung

Restauration und Konservierung der im Jahre 1937 von Wilhelm Geyer erstellten Gemälde in der Pfarrkirche Schönebürg. Wilhelm Geyer war von 1920 bis 1930 Direktor der Kunstakademie Stuttgart. Im Jahre 1930 verlegte er seinen Wohnsitz nach Ulm und eröffnete ein Atelier in München. Die Nazis bezeichneten seinen Malstil als "entartete Kunst". Er konnte nur durch Aufträge der Kirche oder von Privatpersonen überleben. In seinem Münchener Atelier trafen sich am Wochenende, wenn er bei seiner Familie in Ulm war, die Mitglieder der Widerstandsgruppe " Weiße Rose ". Trotz mehrmonatigem Gefängnisaufenthalt konnte ihm die Gestapo keine aktive Beteiligung nachweisen.Nach dem Krieg konzentrierte er sich bei seinen künstlerischen Arbeiten auf die Gestaltung von Kirchenfenstern und war damit in ganz Deutschland erfolgreich. Aus diesem Grund gibt es nur sehr wenige Malerarbeiten von ihm. Zur Vorbereitung unserer Restauration war ein Team des Landesdenkmalamtes und der Kunstakademie Stuttgart 4 Wochenin unserer Kirche mit der digitalen Aufnahme der Gemälde beschäftigt, um diese für die Historie von Wilhelm Geyer  zu dokumentieren und zu erhalten.Es ist eine kunstgeschichtliche Aufgabe für unsere Kirchengemeinde diese Gemälde auf Dauer zu erhalten.  

Bilder


Antragsteller



Antragssumme

1.000,00 €

VR-FörderAktion

Mit der VR-FörderAktion unterstützt die Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal eG Vereine und gemeinnützige Projekte vor Ort.


VR-FörderAktion
Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal eG
Marktplatz 5
88471 Laupheim

Telefon: 07392 7004 0
E-Mail: Aktivieren Sie JavaScript um den geschützten Inhalt zu sehen.